Die Mitwirkenden

 

Prof. Dr. H.A. Baba ist C3 Professor für Transplantationspathologie und seit 2002 am Institut für
Pathologie und Neuropathologie der Universität Duisburg-Essen
als stellvertretender Direktor tätig.
Er ist verantwortlich für die Organisation der Lehre am Pathologischen Institut.
Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte sind die Kardiopathologie, Tumorpathologie und Transplantationspathologie.

 
     
(Musik)
Matthew Cook ist ein Musikkünstler aus Nord Californien (USA) und studierte klassisches Klavier
an der Cornish School Of Fine Arts in Seattle (Washington) und der Humboldt State University in Arcata (Californien).
Als Sänger und Musiker, hat er über 200 Auftritte im Jahr und schon mehrere CDs gemacht.
Auf seiner Internetseite www.matthewcook.com gibt es mehr über den Künstler und seine Musik.
An dieser Stelle wollen wir Matthew Cook auch noch einmal ganz herzlich danken, dass wir seine Musik für unseren Podcast benutzen dürfen.
   
     
(Drehbuchautorin, Organisation)
Daniela Mäker studiert Informationsmanagement und multimediales Lernen und ist Mitarbeiterin des ZFH (Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung)
an der Universität Duisburg-Essen.
Zu ihren Aufgaben in diesem Projekt gehörte das Schreiben des Drehbuchs, die Aufnahmen des Dialogs und das Schneiden des Podcasts.
An diese Stelle möchte sie sich ganz herzlich bei Herrn Baba und Herrn Schmitz für die fachlich Unterstützung die sehr gute Zusammenarbeit bedanken.
Ein ganz großer Dank geht außerdem an Herrn Wassermann, vom ZIM der Universität Duisburg-Essen der
beim Schneiden des Podcasts mit Rat und Tat zur Seite stand. Last but not least gilt ihr Dank Tobias Hölterhof für die angenehme Zusammenarbeit.
 
     
(Sprecher)
Stefan Naas ist Redakteur bei Radio Duisburg. Nach dem Studium der Angewandten Kommunikations- und Medienwissenschaft,
folgten ein Hörfunkvolontariat und die Ausbildung zum Berufssprecher an der Schule des Sprechens in Wien.
Mehr zu Stefan Naas gibt es auf seiner Homepage www.sprecher.tv.
 
     
(Fachliche Leitung)
Priv-Doz. Dr. med. Klaus Jürgen Schmitz war von 2001 bis 2009 als wissenschaftlicher Mitarbeiter
im Institut für Pathologie und Neuropathologie (Direktor: Prof. Dr. K.W. Schmid) der Universitätsklinik Essen tätig.
Seit Sommer 2009 ist er niedergelassener Pathologe am Pathologischen Institut Recklinghausen, jedoch weiterhin aktiv Lehrender der Universität.
Ihm sind neue Wege der Übermittlung medizinischen Wissens sehr willkommen.
Herr Schmitz ist selbst ein Freund neuer Medien und konnte sich schnell mit der Idee eines „Pathcast“ anfreunden. Er wünscht viel Spaß mit dieser neuen Lernform.